Die Genusswoche
Vom 15. bis 25. September 2022
Pizza-Ähre – Rezeptbild – site
Rezepte

UrDinkel-Pizza-Ähre

  • 27 April 2022
  • Judith Gmür-Stalder

für 6–8 Personen

Zubereiten: ca. 1 Stunde

Aufgehen lassen: ca. 4 Stunden

oder über Nacht

Backen: ca. 30 Minuten

Backpapier

 

Hefeteig

500 g UrDinkel-Halbweissmehl mit 20 % Schrot

1 ½ TL Salz

5–10 g Hefe, zerbröckelt

  1. 3 dl Wasser

2 EL Raps- oder Olivenöl

 

Füllung

200 g Kürbis, z. B. Butternut, oder Süsskartoffeln

1 Handvoll Kräuter, z. B. Basilikum, Thymian, Rosmarin

150 g Mozzarella

2 Flaschentomaten, gewürfelt

Salz, Pfeffer

4–8 Scheiben Schinken, nach Belieben

 

1

Für den Teig Mehl und Salz mischen. Hefe, Wasser und Öl zum Mehl geben, nur kurz zu einem weichen, glatten Teig kneten. Hefeteig zugedeckt 3 bis 4 Stunden bei Raumtemperatur oder 1 Stunde bei Raumtemperatur und über Nacht im Kühlschrank auf das doppelte Volumen aufgehen lassen, mehrmals aufziehen oder falten.

2

Für die Füllung Kürbis schälen und auf der Röstiraffel reiben. Kräuter von den Stielen zupfen und hacken. Mozzarella auf der Röstiraffel reiben. Alle Zutaten bis und mit Pfeffer mischen.

3

Teig halbieren, auf wenig Mehl zu Ovalen von ca. 20 × 35 cm ausrollen. Mit Schinken belegen, Füllung darauf verteilen, von der Längsseite her aufrollen, auf das vorbereitete Blech legen. Teigrollen zugedeckt 20 bis 30 Minuten aufgehen lassen. Mit wenig Mehl bestäuben.

4

Backofen auf 200 °C vorheizen.

5

Teigrollen mit einer Schere versetzt einschneiden, einmal links und einmal rechts, Teigspitzen leicht nach aussen ziehen. So bekommt das Gebäck die Form einer Ähre.

6

Ähren in der Mitte des vorgeheizten Ofens 30 bis 35 Minuten bei 200 °C backen. Herausnehmen, warm, lauwarm oder ausgekühlt servieren.

 

Tipps

Die Ähren schmecken frisch am besten. Je länger man dem Teig zum Aufgehen Zeit gibt, desto weniger Hefe braucht es.

 

Rezept aus dem Buch «UrDinkel Feste feiern». Jetzt bestellen per Telefon 034 409 37 38 oder im Onlineshop

Flux Facebook